Kategorien
Neuigkeiten

Spiel, Spaß und Spannung – Weihnachten und Fasching bei den Jugendlichen und Kindern des JBO Meitingens

Zu einer etwas anderen Weihnachtsfeier lud die Jugendleitung des JBO´s (Simone Möckl, Simon Guttroff, Jacqueline Rager und Andreas Köstner) ihre jungen Musiker/innen kurz vor Weihnachten ein. Bepackt mit Schlafsack und guter Laune marschierten die Nachwuchsmusikanten/innen in das Haus der Musik und machten es sich im Probenraum so richtig gemütlich. Jeder baute sich mit seinen mitgebrachten Isomatten, Luftmatratzen, Decken, Schlafsäcken oder auch kompletten Betten ein bequemes Nachtlager, bevor es in den Aufenthaltsraum zum Abendessen als Stärkung für die bevorstehende Filmnacht ging. Und was kommt bei allen Kindern gut an? – Natürlich Pizza. Der Teig war schon vorbereitet und musste nur noch ausgerollt und nach den Wünschen der Musiker/innen belegt werden. Und dann ging`s schon ab in den Backofen. In der Zwischenzeit wurden die Tische gedeckt und Getränke ausgeschenkt. Dann endlich landeten die fertigen Pizzen auf den Tischen und jeder konnte seine Pizza genießen. Nach dem gemeinsamen Aufräumen fanden sich alle im umfunktionierten Proberaum ein, um endlich mit der langen Filmnacht zu starten. Bei selbstgemachtem Popcorn hielten sich die Jugendlichen mit den Filmen „Der Grinch“, „Der Polarexpress“ und „Harry Potter 1“ auf der großen Leinwand eisern wach. Das ein oder andere Auge wurde dann doch etwas schwer und man gönnte sich noch eine Mütze Schlaf. Nach einer sehr kurzen Nachtruhe wurden alle vom Duft frischer Semmeln zum gemeinsamen Frühstück geweckt. Hinterher gab es noch ein paar kleine Spiele. Zum Schluss dieser aufregenden Tage wartete noch eine Überraschung auf unsere Nachwuchstalente. Der Nikolaus kam und wusste einiges zu den einzelnen Musikern/innen zu berichten. Natürlich hatte er auch einen Sack voller kleiner Geschenke bei sich, die er an jeden einzelnen Musiker austeilte, bevor dieser weiterzog und die Musiker nach Hause entließ. So ging diese lange „Weihnachtsfilmnacht“ zu Ende.

Das nächste bunte Treiben fand bereits zu Beginn des neuen Jahres statt. Wieder lud die Jugendleitung zu einer gemeinsamen großen Faschingsparty ins Haus der Musik und Kultur ein. Diesmal waren alle musikalischen Kinder- und Jugendgruppen des JBO´s zu einem bunten Faschingstreiben eingeladen: Unsere Flötenkids, die Notenhüpfer (Sänger/innen), die Bläserklasse und das Jugendorchester. Diese fanden sich sehr zahlreich in ihren bunten Faschingskostümen ein im großen Probenraum ein. Neben Prinzessinnen, Katzen, Cowboys, Indianern waren auch Giraffen, Löwen, Robben und Hirsche anzutreffen. Los ging`s dann gleich einmal mit dem Bewegungshit „Laurentia“, um richtig warm zu werden. Es folgte ein etwas ruhigeres Spiel, bevor man sich zur „Polonaise Blankenese“ an die Schultern griff und sich in der Schlange in verschiedenen Aufstellungen durch das ganze Erdgeschoss bewegte. Zwischendurch stärkten die Kinder sich bei Krapfen und Schokoküssen. Fehlen durfte bei solch einer Faschingsparty nicht die Reise nach Jerusalem oder verschiedene Spiele mit Luftballonen. Ganz begeistert tanzten die jungen Musiker/innen zum Fliegerlied „So ein schöner Tag“, dem „Ententanz“, „99 Luftballons“ und „Macarena“ und natürlich zu vielen anderen bekannten Hits. Völlig erschöpft fielen die kleinen und größeren Faschingsfreunde ihren Eltern am Ende der bunten Sause in die Arme.

Kategorien
Neuigkeiten

Kaffeekonzert des JBO Meitingen

Ein beschwingter und rockiger Nachmittag

Beim diesjährigen Kaffeekonzert des JBO Meitingen traten zum ersten Mal neben dem Jugendorchester, die Flötenkids und die Bläserklasse mit auf. Dadurch präsentierte der Verein einen Großteil seiner möglichen musikalischen Ausbildungen für junge Musikerinnen und Musiker. Zu den Melodien aller Gruppierungen konnten Eltern, Verwandte und Freunde bei selbstgebackenen Kuchen den Nachmittag genießen.

Eröffnet wurde das Konzert von den Flötenkids der ersten Klassen. Unter der Leitung von Irene Binder und Walter Möckl präsentierten sie dem begeisterten Publikum eine musikalische Reise zum Mars. Der große Zauberer Hypodemus Mutzelmann beförderte die fleißigen Flötenkids auf diesen Planeten. Was sich dort oben so alles ereignete und was die Musiker/innen entdeckten, konnte man der Geschichte und den dargebotenen Liedern entnehmen. Sie sahen sogar bis zur Erde hinunter und hatten Meitingen fest im Blick.

Nach einem riesengroßen Applaus betrat dann die Bläserklasse des JBO, unter der Leitung von Walter Möckl, die Bühne. Die Musiker/innen der 2. und 3. Klassen zeigten auf, was sie seit Beginn des Schuljahres schon alles gelernt hatten. Sie begannen mit dem Stück „Der erste Schritt“ und spielten einem Zauberlehrling und dem Old Mac Donald ein Ständchen. Das Publikum bedankte sich dafür mit viel Beifall.

Anschließend wurde die Bühne frei für das Jugendorchester, dirigiert von Walter Möckl. Dieses ließ es gleich fetzig angehen. Mit „Let´s Rock“, dem „Power Rock“, „Born To Be Wild“ und noch einigen anderen rockigen Songs wurden die Zuhörer so richtig mitgerissen. Das Jugendorchester durfte erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen. Nach diesem gelungenen und abwechslungsreichen Nachmittag gingen alle Besucher beschwingt nach Hause.

Flötenkids
Jugendorchester
Bläserklasse
Kategorien
Neuigkeiten

Blockflötenkonzerte des JBO Meitingen

Das Jugendblasorchester Meitingen verzeichnet im Schuljahr 2022/2023 so viele Blockflötenkids und Bläserklassenspieler, wie in keinem der Jahre zuvor. Seit September proben die jungen Musiker der ersten bis dritten Klassen fleißig an ihren Stücken, die sie vielen Zuhörern im Haus der Musik und in der Gemeindehalle Meitingen zum Besten gaben. Im vollbesetzten Probensaal des JBO Meitingen im Haus der Musik begleiteten die Blockflötenkids der 2. und 3. Klassen, unter der Leitung von Julia Schmied, alle Zuhörer mit Musik aus dem Winter hinaus. Aber auch die Erstklässler gaben ein paar Tage später ihr Können zum Besten. Zusammen mit ihren musikalischen Leitern Irene Binder und Walter Möckl nahmen die Musiker ihre Zuhörer mit auf eine ganz besondere Reise. Sie erzählten eine Geschichte von Hypodemus Mutzelmann, der die fleißigen Flötenkids auf den Mars zauberte. Von ihrer Abreise, den Abenteuern die sie dort erlebten, bis hin zur Rückkehr im Luftballon, wurde die Geschichte musikalisch dargestellt und begeisterte so die vielen Zuhörer in der Gemeindehalle. Aber nicht nur die Blockflötenkids haben ihren festen Platz im Verein, sondern auch die Bläserklasse. Diese fungierte unter der Leitung von Walter Möckl als Bindeglied zwischen den Stücken der Blockflöten und rundete so zwei perfekte, musikalische Nachmittage ab.

Die Blockflötenkids der ersten Klassen unter der Leitung von Walter Möckl
Die Blockflötenkids der zweiten und dritten Klassen unter der Leitung von Julia Schmied
Kategorien
Neuigkeiten

Neue Gruppierung und erneuerte Satzung beim JBO Meitingen

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Jugendblasorchester Meitingen wurde durch den ersten Vorsitzenden Florian Möckl eröffnet. Gleich zu Beginn der Versammlung informierte der Vorsitzende über die neue Gruppierung, die es ab Mai 2023 beim JBO geben soll. Um sich noch breiter musikalisch aufzustellen hat die Vorstandschaft entschieden, einen Kinderchor als neue Gruppierung im Verein mit aufzunehmen. Die zukünftige Chorleiterin Elisabeth Balser erklärte, dass der Markt Meitingen bereits viel in Sachen Musik täte und die Entscheidung des JBO, einen Kinderchor zu gründen, eine tolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Möglichkeiten in der Gemeinde sei. Der Kinderchor des JBO Meitingen, die „Notenhüpfer“, startet am Donnerstag, 04.05.2023 um 15:00 Uhr im Haus der Musik mit der ersten Gesangsstunde. Ausgerichtet ist der Chor auf Kinder der ersten bis vierten Grundschulklassen. Die Kinder lernen in den Stunden spielerisch mit ihrer eigenen Stimme umzugehen um wundervolle Melodien zu erzeugen. Interessierte Eltern und Kinder dürfen direkt in den Stunden immer donnerstags im Haus der Musik vorbei kommen oder sich vorab auf der Homepage des JBO Meitingen informieren. Ein weiterer großer Punkt der Jahreshauptversammlung war die Erneuerung der Satzung des Vereins. Einige Punkte der Satzung wurden genauer definiert, modernisiert und für das breite Spektrum an Möglichkeiten beim JBO auf den neuesten Stand gebracht. Bürgermeister Dr. Michael Higl bewunderte den Ehrgeiz des Vereins, sich nach der langen Bauphase für das Haus der Musik mit der hohen Anzahl an eigengeleisteten Stunden der Vereinsmitglieder, mit diesem intensiven Projekt zu befassen. Es folgten die Berichte der Kassierer und der Kassenprüfer, woraufhin die Vorstandschaft entlastet werden konnte. Der musikalische Leiter Walter Möckl berichtete über die vergangene und zukünftige Probenarbeit mit allen Gruppen des JBO. Hervorzuheben ist der große Mitgliederzuwachs trotz der vergangenen Coronazeit. Dies sei vor allem den vielen verschiedenen Gruppierungen des Vereins zu verdanken. Durch diese bietet der Verein Jung und Alt eine Möglichkeit Musik zu machen und dabei Spaß zu haben – immer getreu dem Motto „Musik macht Spaß“.

Jahreshauptversammlung des JBO Meitingen
Kategorien
Neuigkeiten

Beim Jugendblasorchester Meitingen heißt es „Tschüss Gemeindehalle“

Zu der Melodie von Frank Sinatra´s „My Way“ sang die Stückansagerin Franziska Gumpp, zur Überraschung aller anwesenden Musiker und Gäste, der Gemeindehalle Meitingen ein eigenes Ständchen. Mit „Tschüss Gemeindehalle“ besang Gumpp die Probenheimat des Orchesters in den vergangenen 30 Jahren. Das JBO Meitingen zollte der Gemeindehalle mit seinem Jugendorchester, den Freizeitmusikanten und dem Blasorchester noch einmal Tribut. „In dieser Halle ist in den vergangen 30 Jahren viel passiert“, so Vorstand Florian Möckl in seiner Rede zu Beginn des Konzerts.

Fetzige Melodien des Jugendorchesters wie „Baby Shark“ und „Born to be wild“ erzählten unter der Leitung von Sylvia Deil ihre eigene fetzige Zeit in der Gemeindehalle Meitingen. Alle Musiker starten beim JBO im Jugendorchester. Die Freizeitmusikanten hatten an diesem Abend ihren eigenen Auftritt. Auch sie lernten in der Gemeindehalle Meitingen von Beginn an als Gruppe zu musizieren und wurden zum festen Bestandteil des Vereins. Wie weit sie in den vergangen drei Jahren schon gekommen sind, zeigten sie unter der Leitung von Walter Möckl mit den Stücken „Irish Dream“, „Smoke on the water“, „Little Brown Jug“ und „Beetle Boogie“. Das Blasorchester besteht sowohl aus Musikern, die erst seit Beginn des Jahres bei den „Großen“ mitspielen, als auch aus Musikern, die schon seit vielen oder schon seit 30 Jahren beim JBO dabei sind. Im Stück „Towards a new Horizon“ machte sich das Blasorchester in der zweiten Konzerthälfte auf zu einem neuen Horizont, den sie mit dem Stück „La Storia“ als Ankunft im Haus der Musik umspielten. Das Stück „Let me phone you“ widmeten sie der Hausmeisterin Anita Rauch. Simone und Florian Möckl sprachen ihr großen Dank für ihre Tätigkeiten im „Hintergrund“ der letzten Jahre aus – Jahre, in denen sie den einen oder anderen Anruf ertragen musste. Mit dem Stück „Crazy little thing called love“ beschrieb das Blasorchester seine ganz eigene Liebe zur Gemeindehalle Meitingen. Eine Liebe, die mit dem Stück „As time goes by“ aus dem Film Casablanca leider zu Ende ging. „Sinatra in Conert“ war das Abschlussstück des Blasorchesters. Das Stück „My Way“ steht sinnbildlich für die vergangenen 30 Jahre des JBO Meitingen und dessen eigenen Weg.

Im Zuge des Konzertes wurden viele Musiker des JBO´s für ihre Leistung bei der D1 und D2Prüfung von Sofia Hiesinger und Florian Möckl geehrt. Dazu gehörten Carolin Unger, Wolfgang Reichmann, Werner Drescher, Quentin Sölch, Aaron Liepert, Marc Rager, Oliver Michl, Matthias Köstner, Marlen Heeg, Antonia Englisch, Jona Roski und Ivan Soldo.

Auch dieses Konzert wurde traditionell von allen drei Gruppierungen des Vereins beendet. Mit „Auld lang Syne“ verabschiedeten sich alle Musiker aus ihrer alten Probenheimat – „Tschüss Gemeindehalle, wir freuen uns auf die weiteren Konzerte in deinen vier Wänden und denken gerne an die tolle Zeit zurück“.

Bild v. l.: Sofia Hiesinger, Carolin Unger, Wolfgang Reichmann, Werner Drescher, Florian Möckl, Quentin Sölch, Aaron Liepert, Marc Rager, Oliver Michl, Matthias Köstner, Marlen Heeg, Antonia Englisch, Jona Roski, Ivan Soldo

Kategorien
Neuigkeiten

Frühjahrskonzert des Jugendblasorchester Meitingen e. V.

Am Samstag, den 25. März 2023 um 19:00 Uhr, laden wir Sie alle herzlich zu unserem diesjährigen Frühjahrskonzert in die Gemeindehalle Meitingen ein. Nach unserem Auszug aus der Gemeindehalle, dem organisatorischen und musikalischen Umzug unserer Habseligkeiten und Musiker, sowie dem anschließenden Einzug in unsere neue Probenheimat, dem Haus der Musik und Kultur freut es uns, Sie zu einem weiteren Anlass in unserem Vereinsjahr einladen zu können. Erleben Sie zusammen mit uns die vergangen 30 Probenjahre in der Gemeindehalle Meitingen und ein aufregendes, einmaliges Erlebnis in der Geschichte eines Vereins, den Bau und Einzug in eine neue Probenheimat. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und versprechen Ihnen schon jetzt die ein oder andere lustige Anekdote aus den vergangenen Jahren.

Der Eintritt ist frei!

Spenden werden für die Jugendarbeit verwendet!

Kategorien
Neuigkeiten

Eine Ära geht zu Ende

 
Nach 30 Jahren verabschiedet sich das JBO Meitingen mit einem Musikzug von seiner alten Probenheimat, der Gemeindehalle Meitingen in seine neue Heimat, das Haus der Musik. 
Zu diesem einmaligen Erlebnis zieht das JBO in Form eines Musikzuges zusammen mit allen seinen Gruppen am Sonntag, den 26.02.2023 um 15:00 Uhr von der Gemeindehalle in das Haus der Musik in der Hauptstraße 60a (altes Kino). 
Der Zug geht das kleine Stück über die Donauwörtherstraße in Richtung Süden, biegt dann in die Hauptstraße ein und bleibt auf dieser bis zum Haus der Musik. 
Besucher am Straßenrand sind herzlich willkommen und werden süß belohnt.:) 
Auf ihr Dabeisein freut sich das gesamte Jugendblasorchester Meitingen. 

Die letzte Probe des Blasorchesters am 13.02.2023 in der Gemeindehalle Meitingen
Kategorien
Neuigkeiten

Musikalische Rhythmen, Tanzschritte und ein Pirat

Das Jahreskonzert des Jugendblasorchesters Meitingen war in diesem Jahr etwas ganz besonderes. Ein Konzert, das von lateinamerikanischen Rhythmen, sowie Tanzstilen geprägt war und zu dem auch der legendäre Kapitän Jack Sparrow zu Besuch kam. Das Konzert wurde von den jungen Musikerinnen und Musikern des Jugendorchesters begonnen. Diese standen zum ersten Mal vor einem so großen Publikum auf der Bühne und begeisterten auf Anhieb mit den beiden Stücken „Let´s Rock“ und „Power Rock“. Der erste Vorsitzende Florian Möckl begrüßte die zahlreich erschienen Gäste in der Mittelschulturnhalle Meitingen. Er war froh, das Konzert nun wieder unter normalen Bedingungen stattfinden lassen zu können und Bericht erstatten zu können, dass es im Haus der Musik und Kultur gut voran ginge und der Umzug so gut wie vor der Tür stehe. Ebenfalls informierte er darüber, dass das Jahr 2022 für das JBO ein Jubiläumsjahr sei. Denn schließlich wurde der Verein in diesem Jahr 30 Jahre alt. Nach der Begrüßung folgte, unter der Leitung von Walter Möckl, das Blasorchester mit dem Eröffnungsstück „Conquest of Pardies“. Lateinamerikanische Rhythmen waren in den Stücken „The Legend of Maracaibo“ und der „Antillen Suite“ zu hören. Nach diesen bewegten Stücken erhielten einige Musiker des JBO Meitingen Ehrungen wegen langjähriger Tätigkeit oder erbrachter Leistungen im ASM Bezirk 15. So konnten sich Patricia Higl, Andrea Roski und Hedwig Mehrhof über ihre 25-jährige Mitgliedschaft freuen. Seit 15 Jahren sind Lena Hammerl, Alexander Markidonow, Jannik Rager und Eva-Maria Sommer aktiv und wurden dafür geehrt. Für ihre tolle Leistung in der Bläserprüfung D2 wurde an diesem Abend Astrid Beer ausgezeichnet. Eine persönliche Auszeichnung des Vereins erhielt Florian Kazik für seine 30-jährige Mitgliedschaft beim JBO Meitingen. Nicht weniger rhythmisch, aber auch romantisch und stürmisch ging es zusammen mit dem Dirigenten Ulrich Lutter und dem Pirat Jack Sparrow in „Fluch der Karibik“ in die wohlverdiente Pause. Den zweiten Teil eröffnete das Kombiorchester. Eine Mischung aus den älteren Musikerinnen und Musikern des Jugendorchesters und den Freizeitmusikanten. Das Publikum durfte hier den lateinamerikanischen Stücken „Punta Cana“, „Sun Calypso“ und „Baba´s Reggae-Rock“ lauschen. Eine Zugabe durfte natürlich nicht fehlen. Mit dem Stück „Soul Bossa Nova“ begeisterten sie noch einmal das Publikum. Zum Konzertabschluss spielte noch einmal das Blasorchester. Diesmal mit etwas anderen Rhythmen. Dem Publikum wurden die Tanzschritte zu lateinamerikanischen Liedern wieder ins Gedächtnis gerufen. So war im Stück „Cuban Sound“ das Können zu Mambo und ChaChaCha gefragt. „Rumba“ hätte man zum Stück „Smooth“ tanzen können, gefolgt von einigen Hüftschwüngen zu „Latin Gold“. Seit einigen Jahren schließt das Blasorchester das Konzert in seiner Zugabe mit einem Marsch. Ein bisschen verwunderlich, dass selbst dies in lateinamerikanischer Weise mit dem Marsch „Zacatecas“ ging. Ebenfalls schon lange bekannt ist die große Zugabe von allen drei Gruppen des JBO Meitingen. Mit „Mambo No. 5“, gespielt von den fast 100 Aktiven auf der vollgefüllten Bühne, ging ein toller Konzertabend zu Ende.

Bild v. l.: Andrea Roski, Florian Katzig, Hedwig Mehrhof, Lena Hammerl, Patricia Higl, Jannik Rager, Alexander Markidonow, Astrid Beer, Eva-Maria Sommer, Florian Möckl, Karlheinz Banik, Manfred Wagner
Kategorien
Neuigkeiten

Jahreskonzert

Die drei Musikgruppen des Jugendblasorchesters Meitingen laden Sie alle auch in diesem Jahr herzlich zum Jahreskonzert ein.

Das Konzert findet am 26.11.2022 um 19:00 Uhr in der Mittelschulturnhalle Meitingen statt.

Alle Musikerinnen und Musiker arbeiten bereits jetzt an einem tollen, abwechslungsreichen Programm, welches bei dem einen oder anderen Stück an bekannte Rhythmen aus der Tanzschule erinnert. Nur zwei Hinweise, Mambo und Cha Cha Cha.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch.

Kategorien
Neuigkeiten

Musikalische Früherziehung für Kinder von 3,5 bis 6 Jahren

Die musikalische Früherziehung ist ein vorschulisches Angebot an alle Kinder, die Welt der Musik gemeinsam mit Gleichaltrigen kennenzulernen. Dabei tanzen, singen und musizieren wir zusammen und erfahren viel über die verschiedenen Elemente der Musik. Spaß und Spiel sind uns in diesen Stunden genauso wichtig wie Konzentration und spielerisches Arbeiten.

So kann die musikalische Früherziehung einen positiven Beitrag zur Gesamtentwicklung Ihres Kindes beitragen.

Die Musikstunden finden wöchentlich während der Schulzeiten statt und dauern 45 Minuten. Sie finden ab dem 19.09.2022 immer am Montagnachmittag von 15.15 – 16.00 Uhr in der Gemeindehalle statt. Die erste Stunde ist immer eine Schnupperstunde und Ihr Kind kann jederzeit in diese Gruppe einsteigen.

Gerne können Sie sich schon vorab unter simone.moeckl@jbo-meitingen.de anmelden oder aber mit Ihrem Kind jederzeit vorbeischauen.

Für weitere Fragen steht Ihnen Simone Möckl unter der angegebenen E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Kategorien
Neuigkeiten

Spendenübergabe an die Marktgemeinde Meitingen

Beim Frühjahrskonzert des Jugendblasorchester Meitingen sammelte der Verein Spenden zur Unterstützung der in Meitingen untergebrachten Ukrainerinnen und Ukrainer. Die beiden Vorsitzenden Florian Möckl und Niklas Marb freuten sich sehr darüber, einen Scheck in Höhe von 550,00€ an Bürgermeister Dr. Michael Higl überreichen zu können.

Niklas Marb, Florian Möckl, Bürgermeister Dr. Michael Higl
Kategorien
Neuigkeiten

Kaffeekonzert

Das Jugendorchester des JBO Meitingen freut sich, alle interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer, am Sonntag den 15.05.2022 um 14:30 Uhr in der Gemeindehalle Meitingen, zum diesjährigen Kaffeekonzert begrüßen zu dürfen. Bei Kaffee, Tee und Kuchen freuen wir uns, Ihnen einen musikalischen Nachmittag ermöglichen zu können.

Zu Gast werden die Bläserklasse und die beiden Flötengruppen der Grundschule Meitingen sein.

Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und verbleiben mit musikalischen Grüßen.

Kategorien
Neuigkeiten

Jahreshaupt-versammlung des JBO Meitingen

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Jugendblasorchester Meitingen wurde im Bürgersaal Meitingen durch Rainer Guttroff vor Ort und Florian Möckl von zuhause aus eröffnet. Wie vom Jugendblasorchester gewohnt, konnten in Zeiten von hohen Corona -Infektionszahlen so alle Mitglieder an der Jahreshauptversammlung teilnehmen, auch wenn diese Personen nicht an den Neuwahlen der Vorstandschaft mitabstimmen durften. Das JBO blickt trotz Corona auf ein bewegtes Jahr zurück. Zu Beginn des Jahres 2021 waren Proben, Unterricht und Auftritt nicht möglich. Trotzdem ermöglichte der Verein mittels Onlineangeboten zumindest den Unterrichtsbetrieb aufrecht zu erhalten. Im Juni kehrten dann alle 3 Gruppen zurück in die Vor-Ort-Proben, den Unterricht und auch auf einzelne Auftritte, wie Geburtstagsständchen, Konzerte am Seniorenheim usw.. Im Herbst standen zudem Ausflüge für das Jugendorchester, die Freizeitmusikanten und das Blasorchester auf dem Programm. Anschließend folgte die intensive Vorbereitung auf das Jahreskonzert. Dieses konnte mit einigen Einschränkungen stattfinden und wurde natürlich per Onlineübertragung live in die Wohnzimmer der Zuhörer/innen zuhause gesendet. Der musikalische Leiter Walter Möckl berichtete, dass er froh über die doch zahlreichen Proben in der zweiten Jahreshälfte 2021 sei und bedankte sich in diesem Zuge bei Ulrich Lutter und Wolfgang Reichmann für die immer tatkräftige Unterstützung. Meitingens Bürgermeister Michael Higl bedankte sich beim Verein und deren Mitgliedern, die jedes Wochenende tatkräftig am Haus der Musik mithelfen. Ein riesen Projekt, das viel Engagement und Ausdauer erfordert und bis zur Fertigstellung weiterhin erfordern wird. Über 4.000 Helferstunden wurden bereits abgeleistet.

Der nächste Tagesordnungspunkt war dann die Neuwahl der Vorstandschaft. Gewählt wurden Florian Möckl als 1. Vorsitzender, Niklas Marb als 2. Vorsitzender, Rainer Guttroff als 1. Kassier, Markus Sölch als 2. Kassier. Die insgesamt 3 Beisitzer werden besetzt von Alexander Markidonow als Notenwart, Tim Heilmeir als Materialwart und Juliane Kwoczalla als Pressewart.

Abschließend blieb hängen, dass das Jugendblasorchester Meitiningen ein gesunder und innovativer Verein ist, der 2022 in seinem 30. Jubiläumsjahr steckt, dies aber nicht in den Mittelpunkt stellt. Denn mit dem Projekt „Haus der Musik“ wird für den Verein ein noch bedeutenderer Meilenstein gesetzt. Stein um Stein, Schraube um Schraube und vor allem die Kraft eines jedes Einzelnen steckt in diesen Mauern.

v. l.: Florian Möckl, Markus Sölch, Juliane Kwoczalla, Rainer Guttroff, Michael Prokoph, Niklas Marb, Tim Heilmeir, Alexander Markidonow, Walter Möckl
Kategorien
Neuigkeiten

Ein bisschen Frieden

Das Blasorchester des JBO Meitingen

So lautete das Motto des Jugendblasorchester Meitingens an ihrem diesjährigen Frühjahrskonzert. Personell etwas von Corona geschwächt, begrüßte der zweite Vorsitzende Niklas Marb alle Zuhörerinnen und Zuhörer in der Gemeindehalle Meitingen. Seit zwei Jahren ist klar, dass nichts sicher ist, so auch das Konzertprogramm des Vereins. Anfang März entschied man, das Motto aus gegebenem Anlass in der Ukraine auf „Frieden“ abzuändern und die Stückauswahl aus diesem Grund etwas zu verändern. Ebenfalls schnell war entschieden, alle Spendeneinnahmen des Konzertes an die Marktgemeinde Meitingen weiterzuleiten, für die Unterstützung der in Meitingen untergebrachten Ukrainerinnen und Ukrainer. Durch den Abend führten die beiden musikalischen Leiter Walter Möckl und Ulrich Lutter. Das Kombiorchester, bestehend aus dem Jugendorchester und den Freizeitmusikanten, schaffte mit den Stücken „Fanfare und Fuge“, „Der Frühling“, „Coconut Song“, „I will follow him“, „Beetle Boogie“ und „Rolling in the deep“ eine eigene Verbindung zum Thema Frieden. Das Blasorchester nahm mit „Conerto d ´Amore“ zu Beginn alle Gäste mit auf den Weg der Liebe, die der Grundstock des Friedens ist. Die Stücke „Ray of hope“, „Always look on the Bright Side of Life”, “Wind of Change”, “Viva La Vida” und “Sire Duke”, theoretisch näher gebracht von Franziska Gumpp und musikalisch vom Blasorchester, erzählten ebenfalls ihre ganz eigene Geschichte zum Thema Frieden. Einen passenden Schluss bot das Stück vom Eurovision Songcontest aus 1982 – „ Ein bisschen Frieden“. In der Variante des JBO allerdings nicht gesungen von Nicole, sondern von Eleonora Hartmann. Ein besonderer Konzertabend, unter besonderen Bedingungen und besonderen äußeren Umständen auf unserer Welt.

Das Komiborchester des JBO Meitingen, bestehend aus dem Jugendorchester und der Freizeitmusikanten
Kategorien
Konzert Neuigkeiten

Frühjahrskonzert des JBO-Meitingen

Das Jugendorchester, das Blasorchester und die Freizeitmusikanten des JBO-Meitingen freuen sich, alle interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer, am Samstag den 02.04.2022 um 19:00 Uhr in der Gemeindehalle Meitingen, zum diesjährigen Frühjahrskonzert begrüßen zu dürfen. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm, mit dem wir das Frühjahr, zusammen mit Ihnen, musikalisch einleiten wollen.

Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und verbleiben mit musikalischen Grüßen.

Kategorien
Neuigkeiten

BläserKlasse des Jugendblasorchesters zeigt was sie kann

Wieder einmal darf die BläserKlasse des Jugendblasorchesters (JBO) Meitingen einem breiten Publikum ihre erlernten Stücke zu Gehör bringen. Deren Leistung ist umso beachtlicher, da viele der jungen Musiker/innen erst im September dieses Schuljahres ein Instrument zu spielen begonnen haben. Schon von Anfang an musizierten sie gemeinsam unter Leitung von Walter Möckl mit anderen in einem Orchester zusammen. Jedes Kind konnte auch ohne musikalische Vorkenntnisse mitmachen und musste kein eigenes Instrument kaufen, sondern durfte sich eines im JBO ausleihen.

Der Dirigent Walter Möckl leitete mehr als 20 Jahre lang die BläserKlassen an der Grundschule Meitingen und führt diese Tradition nun während der Pandemiezeiten beim JBO fort.

Die jungen Musiker/innen boten ihren Besuchern ein stimmungsvolles Programm. Eröffnet wurde das Konzert mit „Aura Lee“ von George R. Poulton. Mit dem Lied „Frére Jacques“, einem Kanon aus Frankreich, begaben sich die Musiker/innen nun auf eine musikalische Reise.

So trafen sie im Wilden Westen auf „Old Mac Donald“, bei dem sich die einzelnen Register vorstellten. Weiter ging`s dann mit „When the Saints go marching in“ und dem „Hard Rock Blues“. Mit „Let`s play“ folgte die BläserKlasse dem Motto „Musik vereinigt und macht Spaß“, das auch im Wappen des JBO´s zu finden ist. Zwischen den einzelnen Reisezielen durfte jedes Kind noch sein Lieblingslied zum Besten geben. Mit dem „Power Rock“ verabschiedete sich die BläserKlasse des JBO, die für ihren Auftritt großen Beifall erhielt.

Eltern, Geschwister und Großeltern zeigten sich sehr begeistert und erstaunt, wie man als Anfängergruppe doch ein so abwechslungsreiches Programm auf die Beine stellen konnte. Dieses Lob haben sich die Musiker/innen des JBO´s, alle im Alter zwischen 7 und 10 Jahren, redlich verdient. Sie haben nach der langen Corona-Pause fleißig geübt und sich in mehreren Proben bestens auf das Konzert vorbereitet.